Home
Archiv
Publikationen
Vorträge
Lehre
Forschung
Vita
Kontakt

Spacer Spacer Spacer
Elke Bippus / Forschung
Spacer Spacer
Spacer

 

2019

Frühjahrsakademie: Nicht*Sagbar.
10.-12. April 2019
Regulierungen der/durch Wissensproduktion DFG-Forschungsgruppe „Mediale Teilhabe. Partizipation zwischen Anspruch und Inanspruchnahme“, in Kooperation mit der Zürcher Hochschule der Künste Universität Konstanz.
mehr…›
cfp…›


2018 – 2021

Teilhabende Kritik als transformierendes und transversales Mit
Beginn November 2018
Teilprojekt der DFG Forschergruppe „Mediale Teilhabe: Partizipation zwischen Anspruch und Inanspruchnahme“ 
Förderung: DFG / SNF

Projektteam ZHdK
Elke Bippus (Projektleitung)
Ruth Lang (Promovendin)
Lara Holenweger (wiss. Hilfskraft)

Projektteam Leuphana Universität Lüneburg
Christoph Brunner (Projektleitung)
Konstanze Scheidt (Promovendin)
Clara Wessalowski (wiss. Hilfskraft)

mehr…›

Gesuchstellerin/Gesuchsteller der Forschergruppe 
Prof. Dr. Beate Ochsner, Universität Konstanz/FB Literaturwissenschaft mit Medien- und Kunstwissenschaft
Prof. Dr. Isabell Otto, Universität Konstanz/FB Literaturwissenschaft mit Medien- und Kunstwissenschaft

Mitgesuchstellerin/Mitgesuchsteller 
Prof. Dr. Elke Bippus, Zürcher Hochschule der Künste, Institut für Theorie /
Prof. Dr. Christoph Brunner, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. Erich Hörl, Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien
Prof. Dr. Roberto Nigro, Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. Urs Stäheli, Universität Hamburg, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Sozialwissenschaften


2015 – 2018

Mikropraktiken. Formen des Widerstandes und Engagements
Beginn Juli 2015
Teilprojekt der DFG ForschergruppeMediale Teilhabe: Partizipation zwischen Anspruch und Inanspruchnahme“
Förderung: DFG / SNF

Mediale Teilhabe_Konstanz

Gesuchstellerin/Gesuchsteller der Forschergruppe
Prof. Dr. Beate Ochsner, Universität Konstanz/FB Literaturwissenschaft mit Medien- und Kunstwissenschaft

Prof. Dr. Isabell Otto, Universität Konstanz/FB Literaturwissenschaft mit Medien- und Kunstwissenschaft

Mitgesuchstellerin/Mitgesuchsteller
Prof. Dr. Elke Bippus, Zürcher Hochschule der Künste, Institut für Theorie
Prof. Dr. Erich Hörl, Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Kultur und Ästhetik Digitaler Medien
Prof. Dr. Urs Stäheli, Universität Hamburg, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Fachbereich Sozialwissenschaften

Projektteam ZHdK
Elke Bippus (Projektleitung)
Sebastian Dieterich (Doktorand)
Brigita Zuberi (Assistentin)

mehr…›


2013 – 2016

Ästhetische Praktiken nach Bologna. Architektur, Design und Kunst als epistemische Kulturen "in the making"
Gefördert vom SNF

Gesuchstellerin/Gesuchsteller
Prof. Dr. Dietmar Eberle, Department Architektur, ETH Zürich

Mitgesuchstellerin/Mitgesuchsteller
Prof. Dr. Elke Bippus, ZHdK Zürich
Dr. Priska Gisler, Forschungsschwerpunkt Intermedialität, HKB Bern
Dr. Monika Kurath, ETH Zürich

Projektteam
Monica Gaspar, ZHdK
Drilona Shehu, HKB, Bern
Anna Maria Flach, ETH Zürich

Das Forschungsprojekt "Ästhetische Praktiken nach Bologna" geht der Frage nach, wie künstlerische, gestalterische, architektonische Fertigkeiten heute, ein Jahrzehnt nach der hochschulpolitischen Reform, verstanden, konzipiert und ausgebildet werden. Mittels teilnehmender Beobachtung wird untersucht, wie Studierende zu KünstlerInnen, ArchitektInnen und DesignerInnen werden, welche Kompetenzen, Kenntnisse und Praktiken sie am Ende des Studiums als ExpertInnen ihres Faches ausweisen werden, welches Wissen ihnen dabei vermittelt wird.

Webseite des Projekts…›
Webseite ZHdK…›


2009 – 2010

Forschung in den Künsten und die Transformation der Theorie
Gefördert vom SNF, DORE (DO REsearch)

Projektteam:
Elke Bippus, ZHdK (Projektleitung)
Kathrin Busch, UdK Berlin (Co-Leitung)

Forschungstandems:
Bildende Kunst: Christoph Schenker, Adrian Schiess
Design: Ruedi Baur, Vera Kockot
Performativität: Kristin Bauer, Sabina Pfenninger
Philosophie: Christoph Brunner, Sher Doruff

Abstract…›
Blog…›
Abschlusbericht (DORE)…›


2009

TBDWBAJ (THIS BABY DOLL WILL BE A JUNKIE)
Ulrike Möntmann, NL. Förderung durch PEEK (Programm zur Entwicklung und Erschließung der Künste), FWF
Komplizinnen: Elke Bippus, Sabeth Buchmann, Ruth Sonderegger

mehr…›


2004 – 2007

Kunst des Forschens
Gefördert von der Fritz Thysen Stiftung, Deutschland

Projektteam:
Elke Bippus (Projektleitung)
Frank Hesse (künstl.-wiss. Assistent)

Das Projekt „Kunst des Forschens“ untersucht kulturwissenschaftlichen Verfahrensweisen ähnliche Methoden der Kunst als Techniken der Wissensbildung und -strukturierung. Langfristiges Ziel ist es, Kriterien für eine künstlerisch-wissenschaftliche Praxis zu entwickeln, die sich nicht die Beschränkungen der klassischen Aufteilung von Theorie und Praxis auferlegt, sondern erforscht, wie in beiden Feldern und an ihren Grenzen Wissen produziert wird. Das Projekt wird von der Kunstwissenschaftlerin Elke Bippus geleitet. Eine Durchdringung von Theorie und Praxis wird durch eine enge Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern verfolgt.
Künstlerisch-wissenschaftlicher Mitarbeiter des Projekts ist der bildende Künstler Frank Hesse. Kooperationspartner/innen sind Prof. Katharina Hinsberg (Professorin an der HfK Bremen) und Beate Terfloth (Künstlerin, Berlin). Die finanzielle Projektförderung durch die Fritz Thyssen Stiftung, Querschnittsbereich „Bild und Bildlichkeit“ hat mit einer Laufzeit von 2,5 Jahren im Januar 2005 begonnen. Das Projekt war zunächst an der HfK Bremen beheimatet, seit Oktober 2006 ist es an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich am Institut für Kunst und Medien ansässig.

Website des Projekts…›  
Alte Website der HfK Bremen…›

Spacer
Spacer