Home
Archiv
Publikationen
Vorträge
Lehre
Forschung
Vita
Kontakt

Spacer Spacer Spacer
Elke Bippus / Vorträge           
Spacer Spacer
Spacer

 

2019

FEMINISTISCHE KOLLEKTIVIERUNG.
Gespräch mit: Elke Bippus und Anna Bromley und mit Ulrike Bernard, Cornelia Herfurtner, Kaj Osteroth (AKÜ), Nic, Sim (V.i.S.d.K., AKÜ, SpoA).

22. März 2019, 20:00 Uhr
sign, CIAT - Contemporary Institute for Art & Thought
Zossener Strasse 34, HH, Kreuzberg, Berlin

Die Gedanken- und Textcollage von Elke Bippus und Anna Bromley konsultiert vier feministische Stimmen der 1990er Jahre: Judith Butler, Rosi Braidotti, Eve Kosofky Sedgwick und Iris Marion Young. Deren Nachdenken reflektiert widerständige Subjektivitäten im Erfahrungshorizont der ersten und zweiten Frauenbewegung. In Abgrenzung zu identitären Subjektvorstellungen und unter Bezugnahme auf poststrukturalistische Debatten (er-)schreiben die Autor*innen eine feministische Praxis|Subjektivierung, die als ein relationales Werden lesbar wird, das mit Objekten, Materialitäten, Strukturen und Praktiken verbunden ist. Diesem Werden korrespondieren theoretische und künstlerische Verfahren, die das Konzept des "politischen Subjekts“ dekonstruieren und einen Schauplatz der politischen Diskussion bereiten. Die experimentelle Séance beschwört eine Aktualisierung als Kollekti|Vierung in|mit feministischem Denken.
mehr…›

 

• Wissen(schaft)skritik – dehierarchisierende, partizipative und visuelle Vermittlungen. | A Critique of (Scientific) Knowledge – Anti-hierarchical, Participative, and Visual Education: nGbK neue Gesellschaft für bildende Kunst, Berlin 16. Februar 2019
mehr…›

2018

• Kritik als transversale Praxis. Überlegungen zu einer teilhabenden Kritik. 1.10.2018, Vortragsreihe: „Positionen und Diskurse in Kunst und Design“ im Master of Arts in Art Education | Master of Arts in Transdisziplinarität, Zürcher Hochschule der Künste (veranstaltet von Prof. Dr. Sigrid Adorf, Dr. Sønke Gau).
mehr…›

• Texturen künstlerischer Forschung. Ornamentale Politiken von knowbotiq (Christian Hübler/ Yvonne Wilhelm). "Pracitce based fashion theory": Winter School für Dissertant*innen zur kulturwissenschaftliche & parxisbasierten Textil-, Kleider- und Modeforschung. 04.-06. Oktober 2018, Akademie der bildenden Künste Wien, Institut für das künstlerische Lehramt (veranstaltet von Prof. Dr. Elke Gaugele).

2017

Gemeinschaftlich Handeln: Kollektive Praktiken der Kunst und Butlers performative Theorie der Versammlung. International Conference: „Re-Thinking Community/Gemeinschaft Neu Denken“, 26.-28.10.2017, Kulturpalast Dresden, (veranstaltet von: Dr. Bettina Jansen, TU Dresden)
mehr…›

2016

Das Wissen der Künste im Spannungsfeld von Wissensproduktion und Emanzipation. Vortrag an der Hafencity Universität Hamburg, 29.06.2016, Organisation: Prof. Dr. Regula Valérie Burri.
mehr…›

Forschen – Wissen – Denken im Feld der Kunst. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe: „KUNST.WISSENSCHAFT.PERSPEKTIVEN“ der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. 18.05. 2016

• Eine pharmakologische Perspektive auf Teilhabe im Spannungsfeld zwischen Selbstoptimierung und Emanzipation. Vortrag Salzburg: "Do It Yourself, Do It Together! Kritische Wissensproduktion und Vermittlungspraxen". Symposium mit Projektpräsentation, Vorträgen und Diskussionen des Forschungsprojektes "Making Art – Taking Part", 3. und 4. Mai 2016.
mehr…›

• Künstlerisch-ästhetische Artikulationen als Köder für Denkprozesse. 
Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Tagung: „Grenzgänge in der Philosophie: Denken darstellen.“ Veranstaltet von Annett Wienmeister – Lehrstuhl Philosophie I, Alexander Fischer – Lehrstuhl Philosophie II.
25.04./26.04. 2016. 

• Praktiken der neunziger Jahre als künstlerisch-ästhetische Artikulationen des Denkens.
Vortrag im Rahmen des Seminars „Kunst der Moderne III – Skill and Deskilling in Art“ von Sabeth Buchmann, Akademie der Künste Wien, 20.04.

2015

Kunst des Forschens. Burg Giebichenstein. Kunsthochschule Halle. Vortragsreihe Kunst als Forschung | Forschung als Kunst, Prof. Dr. Nike Bätzner, Halle 14.12.2015.

• Serialisierung als Methode der Systematisierung und Dynamisierung – oder: die Konstruktion und Dekonstruktion der Serie seit der Moderne. Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum. Situation Kunst (für Max Imdahl), Bochum 29.10. 2015.

• Dem Hype zum Trotz – Ein Versuch, die Potentiale des Affekts zu diagnostizieren. Workshop „Gegenwartsdiagnosen. Modellierungen der Gesellschaft in interdisziplinärer Perspektive“, Genealogie der Gegenwart. Wissenschaftliches Zentrum, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, 8.–10. Oktober 2015.
mehr…›

Expertin im Teamworkshop des Forschungsprojekts „Grenzgang- Künstlerische Untersuchungen zur Wahrnehmung und Vermittlung von Raum im trinationalen Grenzgebiet“, Projektleitung: Prof. Beate Florenz, Institut Lehrberufe für Gestaltung und Kunst HGK FHNW, 29.10.
mehr…›

• Podiumsdiskussion „Künstlerische Forschung“ mit Gesa Ziemer (HCU Hamburg) und Michaela Ott (HfbK Hamburg) an der HAW Hamburg, Departement Design, Prof. Dr. Anke Haarmann, 02.07.
mehr…› 

• Konzeptuelle Reflexionen der Bildproduktion
Workshop "Images in the Making", Graduiertenkolleg „Sichtbarkeit und Sichtbarmachung”, Universität Potsdam, Judith Dobler, Anne Kern, Saskia Oidtmann, Maria Weilandt, 25./26.06.
mehr…›

• Partizipative und kollaborative Strategien in der künstlerischen Forschung
Gespräch mit Sabeth Buchmann im Rahmen der Ausstellung Mathilde ter Heijne "Performing Change", Museum für Neue Kunst. Städtische Museen Freiburg, 08.02.

• Methoden in der künstlerischen Forschung
Auftaktworkshop des Graduiertenkolleg „Ästhetiken des Virtuellen”, HfbK Hamburg, 08.01.

2014

• Adrian Pipers "Funk Lessons. A Collaborative Experiment in Cross-Culture Transfusion" –  ein (mikro-)politisches Experiment?
Workshop „Experiment: Eine Schlüsselkategorie der Moderne zwischen Ästhetik, Politik und Wissenschaft", LMU München, 17. /18.10. 2014, Prof. Dr. Thomas Etzemüller, PD Dr. Anja Zimmermann
mehr…› 

2013

Mikropraktiken –  eine Politik der Teilhabe?
Ringvorlesung/Workshop Universität Konstanz „Mediale Teilhabe. Partizipation zwischen Anspruch und Inanspruchnahme”, Prof. Dr. Beate Ochsner, Prof. Dr. Isabell Otto, 04./05.12. 2013
mehr…›

• Epistemologien des Ästhetischen: Mikropraktiken eine (andere) Wissensform?
Ringvorlesung/Workshop "Anders wissen? Anderes Wissen?" Graduiertenkolleg „Das Wissen der Künste“, UdK Berlin, 18./19.11. 2013
mehr…›


• Poiesis des Forschens: Beschreiben, Bestimmen, Konfigurieren. Reflexionen des Forschungsprojekts TBDWBAJ
Symposium: Phänomenotechniken in den Visuellen Künsten –  Medien, Experiment, Wissen. An der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, 19.10. 2013

Mikropraktiken und Technologien des Selbst. Konzeptuelle Überlegungen zu zwei Forschungsprojekten.
Workshop: Epistemische Tugenden. Zu Geschichte und Gegenwart eines Konzepts. Zentrum „Geschichte des Wissens“ (ETH | Universität Zürich) in Verbindung mit dem Forum interdisziplinäre Forschung der Technischen Universität Darmstadt, 17./18.10. 2013
mehr…›

• Ästhetische Dispositive. Kommentar gemeinsam mit Roberto Nigro auf Alex Arteaga.
Tagung: Ästhetik der Agglomeration. Dispositive zur Wahrnehmung von Transformationsprozessen, 03.10. 2013

Ideen enthalten Wörter ausserhalb erkennbarer Perspektiven
Brigitte Dätwyler und Franziska Koch diskutieren mit Elke Bippus performativ
#Auratisch #Lecture #Spannungsverhältnis, ZHdK Zürich
im Rahmen der Veranstaltung ACT_ON in Basel, 27.09.2013
mehr…›

• Mikropolitiken: widerständig kritische Praktiken der Transformation
ICI Berlin, Tagung „Kunst und Wirklichkeit heute: Affirmation– Transformation – Kritik“ des Sonderforschungsbereichs 626 „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“ der FU Berlin, 28.–29.07.2013
mehr…›

Wissen als ästhetisches Dispositiv. Reflexionen einer kritischen Wissensvermittlung.
Re-thinking artistic knowledge production in processes of distributed creativity and globally entangled media cultures, Symposium of the network "Media of Collective Intelligence" May 23 – 25, 2013 Karl Jaspers Centre of Advanced Transcultural Studies, Heidelberg University
mehr…›

 

Archiv…›

Spacer
Spacer